Rollen-Konflikte nicht ausgeschlossen

Inter-Rollen-Konflikte... eine Begrifflichkeit mit der Soziologen und Psychiater wohl am ehesten etwas anfangen können.
Tatsächlich besagt sie folgendes: Eine Person verkörpert innerhalb ihrer verschiedener Lebensbereiche, beispielsweise Familie und Beruf, verschiedene Rollen. Auch innerhalb eines Bereiches wie des Berufes kann ein Einzelner wiederum differente Rollen inne haben. Besagte Rollen lassen sich optimalerweise überein bringen und verursachen nicht zwingend Konflikte. Diese können jedoch gerade für einen Praxisinhaber schwerwiegende Folgen haben, denn allein innerhalb seines Praxisgefüges hat er verschiedene Rollen inne, deren Zielsetzungen mitunter äußerst konträr aufgestellt sind.
Diese Konfliktsituationen hat Frau Riemann in den nachfolgenden Artikeln ein wenig näher dargelegt.