Markenbildung bei Bio-Limonaden

Bio-Limonaden sind für die Markeninszenierung kein leichtes Feld. Das Produkt selbst bietet nämlich nur wenig Differenzierungsmöglichkeiten: Zwar gibt es leichte Geschmacksunterschiede zwischen verschiedenen Produkten wie denen der Hersteller Voelkel und Neumarkter Lammsbräu. Aber schon hinsichtlich der Herstellungsqualität wird man oft nur wenige Unterschiede feststellen.

So gilt es vor allem durch Design dem Getränk gezielt eine bestimmte Charakteristik zu verleihen, zum Beispiel über das Flaschenetikett. Voelkel rückt für BioZisch Limone-Ingwer die verwendete Frucht in den Vordergrund und orientiert sich an dieser auch in der Farbgestaltung. Und auch das kleine rote Dreieck weist eher auf eine besondere Qualität des Produkts hin, als diesem noch eine Bedeutung darüber hinaus hinzuzufügen. So wird die Limonade, für einen Safthersteller wie Voelkel vielleicht nicht überraschend, vor allem als Fruchtgetränk in Szene gesetzt.

Umgekehrt geht das Produkt der Neumarkter Lammsbräu now sowohl im Produktnamen als auch in der Farbgestaltung einen anderen Weg. Auffällig ist bei dem Produkt zunächst die Orientierung an einem etablierten Konkurrenten in der Farbgebung: deutlich ist die Anspielung auf Schweppes, deren Untermarke Original Bitter Lemon mit einem ähnlichen Blau aufwartet. Trotzdem versucht man aber in Abgrenzung zu Schweppes durch den geringeren Einsatz von Gestaltungsmitteln einen minimalistischen Eindruck zu generieren. So hofft man mit now an einen bestehenden Markt anzuknüpfen, aber gleichzeitig sich auch deutlich von bereits etablierten Konkurrenten zu unterscheiden.