Let's talk about money

Wer am Gesundheitsmarkt auch in Zukunft erfolgreich agieren möchte, muss in sein Markenimage investieren. Drei bis zehn Prozent des Jahresumsatzes gelten in der Branche als Faustregel, wobei man zwischen den Kosten für ein Set up und laufenden Kosten unterscheiden muss.

Erfahrungsgemäß ist der erste gemeinsame Job der umfangreichste. Beim Set up nehmen wir Ihr aktuelles Corporate Design – sofern bereits eines existiert – genau unter die Lupe. Dabei werden die bestehenden Kommunikationsmaßnahmen (Geschäftsausstattung, Werbemittel, Praxisbedarf etc.) geprüft, optimiert oder von Grund auf neu durchdacht und gestaltet. Das kostet Zeit. Und Geld: Je nach Ihren Ansprüchen und dem Umfang des Corporate Design Pakets sind Anfangsinvestitionen in Höhe eines jährlichen Marketingbudgets von ca. drei bis zehn Prozent des Jahresumsatzes einzuplanen. Ein Aufwand der sich rechnet – schließlich definieren wir damit einmalig die konzeptionelle und visuelle Identität Ihrer Praxis und legen ein solides Fundament für die kommenden Jahre und alle weiteren Marketing-Aktivitäten.

Ist die Entwicklung des Corporate Designs für Ihre Praxis abgeschlossen, gilt es, ein Jahresbudget für Marketing und Werbung festzulegen. Damit lassen sich Maßnahmen planen und realisieren, die den neuen visuellen Auftritt Ihrer Praxis bekannt machen. Die Ausgaben fließen zum Beispiel in die Regelkommunikation mit Ihren Patienten, die Sie durch einen monatlichen Newsletter aufmerksamkeitsstark und interessant gestalten können. Oder in ein Direct Mailing, um neue Patientengruppen zu gewinnen. Sie können einen Teil des Budgets auch in eine Anzeigen-Kampagne investieren, die auf Ihre Praxis aufmerksam macht. Möglichkeiten, Ihr neues Corporate Design zum Leben zu erwecken, gibt es reichlich.