Praxis 2.0: wie Sie Apples Innovationen für sich nutzen - Jameda auf dem iPad

Für alle Praxisinhaber, die immer wieder das etwas andere Erlebnis für ihre Patienten suchen und die gleichzeitig selbst einen Nutzen aus diesem Erlebnis ziehen möchten, gibt es nun eine neue Option. Das Mediziner-Berwertungsportal Jameda stellt seit längerem eine Application (App) für das iPhone und das iPad zur Verfügung mit der Patienten Ärzte suchen können (jameda Arztsuche). Nun gibt es eine neue App, ausschliesslich für das iPad gedacht: die jameda Befragung. Das Programm wird auf das iPad geladen und nach den Corporate Design - Vorgaben der Praxis entsprechend angepaßt, darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Praxis vor zustellen und die Praxisleistungen zu kommunizieren. Das Hauptfeature dieser App besteht unserer Meinung nach in eigentlichen Befragungsfunktion. Laut Angaben des Anbieters sind 5 Pflicht- und 14 optionale Fragen möglich. (mehr Info)

In der konkreten Anwendung soll der Patient nach der erfolgten Behandlung direkt auf dem iPad seine Bewertung mittels Patientenbefragung abgeben, die Bewertung wird direkt auf jameda.de gespeichert. Voraussetzung ist freilich die Mitgliedschaft bei jameda.de, ohne die dieses Tool auch wenig sinnvoll wäre. Die scheinbar relativ simple Handhabe des Tools ermöglicht eine unkomplizierte Datenerhebung und liefert einen wertvollen Input für Qualitätsmanagement und Praxismarketing, hinsichtlich der Wünsche, Motivation und Empfindung des Patienten bezüglich Ihrer Praxis, Ihres Auftretens und Ihrer Behandlung. Inzwischen ist es kein Mysterium mehr, zu erkennen, dass die Gesamtheit aus Atmosphäre, Umgang und der eigentlichen fachlichen Maßnahmen dieses Empfinden maßgeblich steuert.

Die App ist mit knapp 280 Euro wohl eine der kostenintensivsten in Apples Store, hält sie jedoch was sie verspricht, wird sie diesen Betrag allemal rechtfertigen und Ihrer Praxis das Image eines modernen und qualitätsbewußten Dienstleisters stärken.