Leistungen

Die Zeiten, in denen Patienten die Gelben Seiten aufschlugen um einen Arzt zu finden, sind längst vorbei. Bei der Suche nach medizinischen Dienstleistungen geht man heute online. Patienten befragen vor allem Suchmaschinen wie Google, wenn sie sich über Krankheiten, Symptome  und Behandlungsmöglichkeiten informieren wollen. Ohne eigene Praxishomepage geht deshalb nichts mehr. Aber was nutzt der schönste Webauftritt, wenn er nicht gefunden wird? Liegen Sie bei relevanten Suchanfragen auf den hinteren Plätzen, verirrt sich niemand in Ihre Praxis. Die Möglichkeiten, die das World Wide Web bietet, sollten also unbedingt genutzt werden: Nur wer in Google & Co prominent sichtbar ist, wird auch von Patienten wahrgenommen. Mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung holen Sie Patienten direkt bei der Suche ab.

Bei der Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, analysieren wir, unter welchen Suchbegriffen (Keywords) Patienten nach medizinischer Beratung suchen. Anschließend wird überprüft, ob die Website des Kunden diesen Anforderungen gerecht wird. Oftmals wissen viele Ärzte und Unternehmen im Gesundheitsmarkt gar nicht, wonach ihre Patienten genau suchen. Je besser man seine Zielgruppe (und deren Suchbegriffe) kennt, desto genauer kann man Angebote formulieren. Als Dienstleister müssen Ärzte aufgrund der großen Konkurrenz heute schnell überzeugen – sonst sucht der Patient nach einer Alternative. Das Team von WHITEVISION hat Experten aus den Bereichen IT, Texterstellung und Webdesign – und bringt Ihre Website in Google nach vorn, am besten direkt in die Top 10 bei Google. Oder haben Sie noch gar keinen Internetauftritt? Dann lassen Sie uns schnell einen kreieren.

Die eigene Web-Präsenz kann durch Google aber auch zusätzlich vermarktet werden: Mit der Suchmaschinenwerbung, kurz SEA, erhalten Mediziner eine weitere Möglichkeit, aktiv auf sich aufmerksam zu machen. Die Grundlage ist ähnlich: Wir analysieren, welche Suchbegriffe für Sie interessant ist – und schalten entsprechende Werbeanzeigen, die prominent neben den Suchergebnissen platziert werden. Das sorgt für eine erhöhte Sichtbarkeit und kostet sie nur dann Geld, wenn Nutzer auf Ihre Seite klicken.

Ärzte legen darauf Wert, dass sich ihre Patienten in ihrer Praxis wohlfühlen. Viele Praxen heute verfügen über großzügige, helle Räume und sind modern eingerichtet, sodass man als Patient schon im Empfangsbereich ein gutes Gefühl hat. Ebenso sollte die virtuelle Praxis gestaltet sein. Durch Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung gefunden zu werden, ist wichtig, aber erst die halbe Miete: Denn wer auf einen Webauftritt klickt, muss da noch lange nicht bleiben. Konkurrenten gibt es genug. Findet ein Interessent nicht die Informationen, die er sucht oder wird durch ein veraltetes Layout abgeschreckt, verlässt die Seite ebenso schnell, wie er gekommen ist: mit einem kurzen Klick.

Zum WHITEVISION-Team gehören auch Webdesigner, die für Sie gern ein neues Layout entwerfen und fehlerfrei umsetzen. Die Grundlagen eines erfolgreichen Online Marketings werden dabei natürlich ebenfalls berücksichtigt.

Das Internet wird zunehmend mobiler. Smartphones und Tablets machen es möglich, von überall aus auf digitale Inhalte zuzugreifen. Ein Zahnarzttermin wird schnell auf dem Weg zur Arbeit ausgemacht – Google findet den passenden Arzt für jedes Problem. Auch hier gilt: Designs müssen ansprechend und funktional sein – und zwar auf den ersten Blick. Einen schlechten ersten Eindruck verzeiht Ihnen kein Patient. Dafür muss sich Ihre Website an das mobile Endgerät des Kunden anpassen: Navigation, Texte, Links und Bilder sollten sich automatisch anpassen. Dieses Responsive Design belohnt Google auch mit besseren Positionen auf seinen Ergebnislisten. Zu einem umfassenden Online Marketing gehört für uns neben der Suchmaschinenoptimierung und der Suchmaschinenwerbung gehört für uns deshalb auch die Programmierung eines Responsive Designs.

Neben der eigenen Website gibt es noch zahlreiche weitere Kanäle, auf denen Patienten heute aktiv sind. So schreiben viele Bewertungen in Portalen wie jameda oder docfinder. Diese Profile – die Ärzte oft nicht einmal selbst anlegen – sollten unter stetiger Beobachtung stehen; im Ernstfall muss auf kritische Online-Bewertungen und -Kommentare von Patienten richtig reagiert werden. Ein umfassendes Online Reputation Management bietet hier ausreichende Prävention und schafft Handlungsmöglichkeiten. Auch Social Media gehört heute zur Welt der Arztpraxis dazu: Informieren Sie Patienten über Neuigkeiten in Ihrer Praxis oder Klinik und werden Sie in den sozialen Netzwerken sichtbar.